Suche

Welcher Führerschein für Thailand Urlaub?

Seit dem 1. Mai 2021 sind zum Führen von Kraftfahrzeugen in Thailand entweder der internationale Führerschein nach dem Wiener Übereinkommen über den Strassenverkehr vom 8. November 1968, der nur in Verbindung mit dem nationalen Führerschein gültig ist, oder eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich. Für Deutsche Staatsangehörige ist der internationale Führerschein nach dem Internationalen Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926 nicht mehr ausreichend. Nationale Führerscheine alleine werden in Thailand offiziell nicht anerkannt, es ist zwingend ein internationaler Führerschein erforderlich.

Für Aufenthalte von über drei Monaten ist grundsätzlich eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich. Die Umschreibung eines ausländischen nationalen Führerschein oder eines internationalen Führerschein in eine thailändische Fahrerlaubnis kann in Thailand beantragt werden.


Meiner Erfahrung nach ist es am Einfachsten, einen internationalen Führerschein in Thailand zu einem nationalen thailändischen Führerschein umschreiben zu lassen. Hierfür benötigt man in der Regel eine Wohnsitzbestätigung der zuständigen Immigration in Thailand, welche man erhält, wenn man einen Mietvertrag oder die schriftliche Bestätigung eines Hotels als Adressnachweis der Immigration in Thailand meldet. Wer von der Immigration eine Wohnsitzbestätigung erhält, sollte in der Folge bei einem Arzt in Thailand ein Fahrtauglichkeitszertifikat beantragen, dieses bekommt man bei jeder Arztpraxis in Thailand für ca. 3-10 Euro. Mit der Wohnsitzbestätigung der Immigration, dem Fahrtauglichkeitszertifikat des Arztes und dem Reisepass fährt man dann zum zuständigen Departement of Land Transport in der Region wo man sich aufhält. Dort wird dann noch ein Seh- sowie Reaktionstest durchgeführt. In der Folge erhält man gegen Bezahlung den thailändischen Führerschein, welcher bei ersten Mal zwei Jahre gültig ist. Vor Ablauf der zwei Jahre muss der thailändische Führerschein bei ausstellenden Behörde verlängert werden. Danach alle fünf Jahre.

Wer einen nationalen Führerschein in einen thailändischen Umschreiben möchte, kann dies ebenfalls tun. Dafür wird aber in der Regel eine beglaubigte Übersetzung des nationalen Führerscheins verlangt. Diese kann man teilweise bei seiner zuständigen Botschaft beantragen. Auf kann man die thailändische Führerprüfung absolvieren und so zu einem thailändischen Führerschein kommen.


Bedenke das die Anforderungen von Office zu Office unterschiedlich sein können. Deshalb würde ich zuerst zum zuständigen Departement of Land Transport fahren und fragen, welche Dokumente aktuell benötigt werden, für die verschiedensten Möglichkeiten einen thailändischen Führerschein zu erhalten.